Das neue öffentliche Beschaffungsrecht und sein Vollzug in der Praxis – Was die Gemeinden darüber wissen müssen

Am Seminar werden diese und andere Fragen anhand folgender Themen behandelt

Schwerpunkt des Seminars sind folgende Themen:

  • Anpassung der Schwellenwerte
  • Gelockerte Vorbefassungsregeln
  • Freihändige Folgeaufträge
  • Geänderte Nachweise
  • Massnahmen gegen Interessenkonflikte, Wettbewerbsabreden und Korruption
  • Neu mögliche Kriterien: Plausibilität des Angebots, Nachhaltigkeits- und Sozialkriterien
  • Umgang mit ungewöhnlich niedrigen Angeboten
  • Ausschluss ungeeigneter Anbieter
  • Publikation und Begründung des Zuschlags
  • Ausbildung der Beschaffenden
  • Hilfsmittel für die Gemeinden bei der Umsetzung des neuen Rechts

Datum / Zeit

05.11.2021, 13:30 Uhr

Ort

 im Live-Stream via Zoom

Zielgruppe

Behördenmitglieder und Mitarbeitende von Gemeinden, kantonales und kommunales Fachpersonal, Finanzverwalter/Innen

Kursleitung

Seminarleiter:
Adrian Mauerhofer, Geschäftsleiter KPG Bern

Koreferenten:

•    Thomas M. Fischer, Amt für Informatik und Organisation des Kantons Bern (KAIO)

•    Eduard Tüscher, Berater im Bau- und Beschaffungsbereich, ehemals Delegierter der KBOB

Kosten

Für Teilnehmer/-innen von KPG-Mitgliedergemeinden und für KPG-Mitglieder               CHF 150.--
Nicht Mitglieder                                                                                                                         CHF 300.--

Bemerkung

Zu den einzelnen Themenbereichen können die Teilnehmenden vor dem Seminar unter infotest@kpgbern.chschriftlich Fragen einreichen, welche am Seminar beantwortet werden.